Okt 18

„Wirtschaftsfaktor Sport“

Sportsponsoring aus der Athleten- und Unternehmensperspektive

Im Oktober führte die Veranstaltungsreihe „DHK vor Ort“ mehr als 40 Teilnehmer nach Asten in Oberösterreich. Hier ist der Firmensitz von backaldrin International The Kornspitz Company GmbH, dem Erfinder des Kornspitz. Jeder kennt das knusprig, längliche Gebäck, das mittlerweile in praktisch allen Bäckereien Österreichs verkauft wird. Dahinter steckt ein besonderes Marketingkonzept, nämlich die Verbindung zwischen Kornspitz und Sport durch das Sportsponsoring der Firma, erläutert Peter Augendopler, Eigentümer von backaldrin. Das Diskussionsthema „Wirtschaftsfaktor Sport: Sportsponsoring aus der Athleten- und Unternehmensperspektive“ wurde durch berufene Experten näher gebracht. Für Christoph Sumann, ehemaliger Spitzen-Biathlet und heutiger Sportdirektor von backaldrin, kommt es beim Sportsponsoring besonders auf "die persönliche und intensive Beziehung zu den Sportlern" an. "Das Sponsoring darf kein Muss sein, sondern ein Miteinander, ein Geben und Nehmen". Peter Augendopler glaubt nicht an die Wirkung von Werbeanzeigen oder TV-Spots „es steckt einfach keine positive Botschaft mehr dahinter. Sportler hingegen haben immer ein positive Botschaft, die die Menschen begeistert“. Ebenso vor Ort war der ehemalige Skirennläufer Mario Reiter. „Sportsponsoring ist, wenn man es richtig macht, die günstigste Werbeplattform, die es gibt. Die Wirkung auf das Image einer Marke ist immens“, so der heutige Marketingleiter im Österreichischen Skiverband.

Text: Patricia Schindler
Fotos: Roland Pelzl

Zurück zur Liste

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner