Jan 22

Fachkräftemangel in CEE

„Der Fachkräftemangel als Wachstums- und Investitionsbremse in Mittelosteuropa“

 

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe DHK Lunch machte in diesem Jahr Ass. Prof. Dr. Arnold Schuh, Direktor des Competence Center for Emerging Markets & CEE an der Wirtschaftsuniversität Wien. In seinem Vortrag berichtete er über die Situation am CEE Arbeitsmarkt. Das Geschäftsmodell ausländischer Investoren in Mittelosteuropa gut ausgebildete Arbeitskräfte zu niedrigen Kosten vorzufinden steht zunehmend unter Druck. „Ausländische Investoren sind mit einer bisher nicht gekannten Knappheit an Arbeitskräften in CEE konfrontiert“, berichtet Schuh. Der Arbeitskräftemangel in CEE ist dramatisch. Die Länder sind besonders hart von Massenauswanderung betroffen. Der Grund laut Schuh: zu niedrige Löhne. Mit professionellem und kreativem Personalmarketing, grenzüberschreitender Mitarbeitersuche und dualen Ausbildungsprogrammen werde versucht gegenzusteuern. Mittel- bis langfristig stelle sich jedoch die Frage der zukünftigen Bedeutung und Rolle der CEE-Produktionsstandorte für ausländische Unternehmen.

Fotos zur Veranstaltung finden Sie auch auf Leadersnet

 

 

Zurück zur Liste

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner