Referenten am Deutsch-Österreichischen Technologieforum 2019

© ATP_Becker_Achammer

Christoph M. ACHAMMER

CEO, ATP architekten ingenieure, TU Wien
(A - Wien)

Univ.-Prof. DI Christoph M. Achammer ist Vorstandsvorsitzender von ATP architekten ingenieure (ATP), mit mehr als 800 Mitarbeitenden das führende Büro für integrale Planung mit BIM (Building Information Modeling) in Europa. Mit Headquarter in Innsbruck plant ATP an zehn europäischen Standorten in Österreich, Schweiz und Deutschland sowie in CEE, unterstützt durch eigene Forschungs-, Sonderplanungs- und Consultinggesellschaften. Die Kultur der Zusammenarbeit wird bei ATP seit mehr als 40 Jahren in einer lernenden Corporate Structure gelebt. Als Universitätsprofessor an der Technischen Universität Wien, Lehrstuhl für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, beschäftigt sich Christoph M. Achammer mit der Forschung zu Integraler Planung, Lebenszyklusorientierung, BIM und Digitalisierung.

© Prof. Dreo-Rodosek

Gabi DREO-RODOSEK

Professorin für „Kommunikationssysteme und Netzsicherheit“ am Institut für Technische Informatik der Universität der Bundeswehr München
(D - München)

Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek leitet den Lehrstuhl für „Kommunikationssysteme und Netzsicherheit“ an der Universität der Bundeswehr München. Sie ist Leitende Direktorin des Forschungsinstituts CODE (Cyber Defence), Mitglied des Beirats und des Aufsichtsrats der Giesecke+Devrient GmbH, Mitglied des Aufsichtsrats der BWI IT GmbH sowie des Verwaltungsrates des Deutschen Forschungsnetzes (DFN) und Mitglied des Fachgremiums IT der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Prof. Dreo hat Informatik an der Universität Maribor studiert und an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit „summa com laude“ promoviert sowie habilitiert. 1997 erhielt sie den Promotionsförderpreis der LMU; 2016 wurde ihr die Europa Medaille verliehen. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Cybersicherheit vernetzter IT-Systeme, Cyber Defence, Security-Analytics, Netztechnologien wie Software Defined Networking, IT-Sicherheit von Internet of Things (IoT) sowie Cloud Computing.

© Microsoft Österreich

Hermann ERLACH

Chief Operating Officer/Digital Transformation Lead, Microsoft Österreich
(A - Wien)

Hermann Erlach ist seit Juli 2018 Chief Operating Officer, Digital Transformation Lead sowie Sprecher für Innovationsthemen bei Microsoft Östrerreich. Er ist seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung und leitete zuletzt den Geschäftsbereich Enterprise Services. Erlach war vor seiner Tätigkeit bei Microsoft in zahlreichen Managementpositionen internationaler Unternehmensberatungen wie etwa bei Capgemini Consulting oder Booz & Company beschäftigt. Nach vielen Jahren in Konzeption und Umsetzung erfolgreicher Projekte wechselte er 2008 zu SAP, wo er sowohl auf regionaler/internationaler als auch auf lokaler Ebene strategisch wichtige Führungsfunktionen einnahm.

© Linkedin/Thoman Gaiswinkler

Thoman GAISWINKLER

Enterprise Account Executive, LinkedIn Talent Solutions
(D - München)

Gaiswinkler studierte BWL in Kufstein und Costa Rica. Er startete als Unternehmensberater für Vertriebsprozesse im Bankumfeld ins Berufsleben und erkannte rasch, dass Sales und Business Development für ihn am meisten Spaß und Erfolg bringen. Nach einer Zwischenstation im Sales einer deutschen Regionalbank war Gaiswinkler bei Thomson Reuters für den Vertrieb von Software-as-a-Service (SaaS) in Bayern zuständig. Es folgte der Schritt zu LinkedIn Talent Solutions, wo er seit April 2018 das Neukundengeschäft und den Marktaufbau in Österreich verantwortet.

© Drees_Sommer_HoehneMarc-Guido

Marc Guido HÖHNE

Geschäftsführer, Drees & Sommer Österreich
(A - Wien)

DI Architekt Marc Guido Höhne hat Architektur an der TU Berlin und der Ball State University, USA, studiert. Er legte rasch seinen fachlichen Fokus auf die Sanierung denkmalgeschützter Museumsbauten. Seit 2006 ist Marc Höhne für Drees & Sommer Projektmanagement und Bautechnische Beratung GmbH tätig, zunächst verantwortlich für den Standort in Sofia, Bulgarien und seit 2009 für Drees & Sommer in Österreich. Dort betreute er zu Beginn als verantwortlicher Gesamtprojektleiter der Projektsteuerung den Neubau des Campus der Wirtschaftsuniversität Wien. Seit 2011 ist Marc Höhne Geschäftsführer der Drees & Sommer Österreich sowie seit 2014 Associate Partner der SE. Marc Höhne blickt auf 20 Jahre Projekterfahrung in der Immobilienbranche zurück und engagiert sich aktiv in der ÖGNI Österreichische Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (Mitglied des Präsidiums).

© Cornelia Hulla

Cornelia E. HULLA

Gründerin und Direktorin, Boson Dynamics GmbH
(A - Wien)

Dipl.-Psychologin Cornelia E. Hulla hat an der Westfälischen-Wilhelms Universität Arbeits- und Betriebspsychologie studiert und weitere Ausbildungen in den Bereichen Executive Education, Gruppendynamik und Organisationsentwicklung sowie systemischer Strukturaufstellung und systemische Großgruppenmethoden absolviert. Vor der Gründung ihres Unternehmens Boson Dynamics war sie unter anderem in der Konzernpersonalleitung der Mondi Group und der GEA Group tätig. Hulla hat langjährige Managementerfahrung in Vorstands- und Geschäftsleitungsfunktionen bei Turnaround und Wachstumssituationen und ist Expertin im internationalen Begleiten von Business Transformationen und Human Resources impact.

© Erich_Sinzinger

Wolfgang KRADISCHNIG

Geschäftsführender Gesellschafter, DELTA Holding
(A - Wien)

Bmstr. DI Wolfgang Kradischnig hat nach seinem Studienabschluss an der TU in Graz 1991 bei DELTA begonnen. Dort hat er den Bereich Baumanagement innerhalb der DELTA Gruppe zuerst in Wels und vor etwas mehr als 11 Jahren auch in Wien aufgebaut. Seit 2011 ist er als Holding Geschäftsführer auch Unternehmenssprecher der DELTA Gruppe in Österreich. Wolfgang Kradischnig ist als einer der Initiatoren der IG Lebenszyklus Bau Mitglied im Vorstand. Ebenso ist er Vorstandsmitglied des VZI, des Verbandes der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe. Er hat über viele Jahre Neu- und Umbauprojekte begleitet und geleitet sowie die DELTA green line zur Planung lebenszyklusoptimierter Projekte ins Leben gerufen. Nach dem Studium des Bauingenieurwesens/Wirtschaft an der TU Graz absolvierte Kradischnig die Bau- u. Zimmermeisterprüfung und Ziviltechnikerprüfung. Kradischnig ist zudem Unternehmensberater und gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger.

© JohannesLohn

Johannes LOHN

Head of Development and Engineering, PROTIQ GmbH – A Phoenix Contact Company
(D - Blomberg)

Johannes Lohn, M.Sc., studierte Maschinenbau mit der Vertiefung Produktentwicklung an der Universität Paderborn. Im Anschluss an sein Studium folgte eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Direct Manufacturing Research Center (DMRC). Dabei beschäftigt er sich mit der Additiven Fertigung. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit hat Lohn eine optimierte Anlagentechnik für das Selektive Lasersintern aufgebaut und die Laser-Pulverwechselwirkungen untersucht. Heute leitet er bei der PROTIQ GmbH den Bereich „Development and Engineering“.

© Mia Bodenstein

Georg LOISEL

Vice President Qualitätsmanagement und Produktionssystem, Melecs EWS GmbH
(A - Wien)

DI Dr. Georg Loisel ist bei Melecs, dem größten österreichischen Elektronik Entwicklungs- und Fertigungsdienstleister für die Definition der Werksstandards in den Standorten in Österreich, Ungarn, China und Mexiko zuständig. Davor war er bei Melecs für den Bereich F&E sowie für den Aufbau eines neuen Produktionswerks in China verantwortlich. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Wien, wo er auch 1984 promovierte. Von 1983 bis 2004 war er bei Philips in Wien und Wetzlar in verschiedenen Managementfunktionen in den Bereichen Produktentwicklung, Produktionstechnik und Produktion. Anschließend an eine Funktion als Werksleiter bei einem Kabelfertiger und als Industrial Engineering Leiter bei Siemens ist er seit der Gründung der Firma Melecs in 2009 dort tätig.

© KEBA AG

Gerhard LUFTENSTEINER

Vorstand, KEBA AG
(A - Linz)

Gerhard Luftensteiner ist seit 2006 Vorstandsvorsitzender der KEBA AG, einem international tätigen Automationsexperten mit Hauptsitz in Linz. Der HTL Absolvent und studierte Betriebswirt mit den Schwerpunkten Marketing und Controlling ist seit 1984 im Unternehmen. Sehr bald übernahm er die Marketingleitung und betätigte sich auch schon früh im Bereich der Organisationsentwicklung. Anfang der 90er Jahre war er Directeur General der Tochterfirma Fichet KEBA Automation, verbunden mit einem vierjährigen Auslandsaufenthalt in Paris, Frankreich. Nach seiner Rückkehr nach Linz wurde er 1995 Mitglied der Geschäftsleitung und später Geschäftsführer der damaligen KEBA GmbH, 1999 Vorstand der KEBA AG und in Folge Vorstandsvorsitzender.

 

 

© Festo_Rainer Ostermann

Rainer OSTERMANN

Geschäftsführer, Festo Gesellschaft m.b.H.
(A - Wien)

DI (FH) Rainer Ostermann hat eine technische Lehre und das Studium der Wirtschaftsinformatik absolviert. Danach war er 17 Jahre für ein namhaftes Elektronik-Unternehmen in Liechtenstein tätig – davon arbeitete Ostermann fast ausschließlich in Asien und leitete die System Engineering Abteilung des Liechtensteiner Unternehmens. 2005 begann Rainer Ostermanns Karriere bei Festo zunächst als Manager Display Technologies und von 2007 bis 2011 als Head of Key Account and ISM Flat Panel / Solar. 2012 ging er als CEO in die Schweiz zu einem Contract Manufacturer. Seit Mitte 2013 ist Ostermann bei Festo Österreich in der Geschäftsleitung erfolgreich.

© Zukunftsakademie Mostviertel

Rosemarie PICHLER

Geschäftsführerin, Zukunftsakademie Mostviertel
(A - Amstetten)

Mag. Rosemarie Pichler ist Geschäftsführerin der Zukunftsakademie Mostviertel GmbH. Zuvor war Pichler bei der ecoplus Beteiligungen GmbH für das Projekt- und Bildungsmanagement verantwortlich, nachdem sie bereits 2009 bis 2012 in der Zukunftsakademie Mostviertel als Projektleiterin tätig war. Weitere Stationen: Gründerservice und Projektmanagement beim RIZ NÖ-West, Marketingleitung bei der Moser GmbH in Persenbeug.

 

 

© Porsche AG

Albrecht REIMOLD

Vorstand für Produktion und Logistik, Porsche AG
(D - Stuttgart)

Albrecht Reimold begann seine berufliche Laufbahn nach einer Ausbildung zum Werkzeugmacher und anschließendem Studium der Produktionstechnik als Trainee bei Audi. 1993 übernahm er in Neckarsulm die Leitung des Karosseriebaus für den A8 und fünf Jahre später die des Fertigungssegments für den A2. Ab 2002 verantwortete Reimold die Fertigungsplanung für die Modelle A6, A8 und R8. Außerdem war er für die Planung des Audi-Werks Neckarsulm verantwortlich, das er vor seiner Berufung zum Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen Slovakia in Bratislava drei Jahre lang leitete. Internationale Erfahrung sammelte Reimold mit der Verantwortung für die Fertigungsplanung des Standorts Changchun in China. Seit 2016 ist Reimold Vorstand für Produktion und Logistik der Porsche AG.

© FhA_Mikes

Wilfried SIHN

Geschäftsführer, Fraunhofer Austria Research und Leiter des Forschungsbereiches Industrial and Systems Engineering and Facilility Management am Institut für Managementwissenschaften an der TU Wien
(A - Wien)

Univ. Prof. Dr. Ing. Dipl.-Ing. Prof. eh. Dr. h.c Wilfried Sihn ist Geschäftsführer von Fraunhofer Austria Research und Vorstand des Instituts für Managementwissenschaften an der TU Wien. Seit mehr als 25 Jahren ist er im Bereich der angewandten Forschung und Beratung tätig und hat an weit über 300 Industrieprojekten mitgewirkt. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Produktionsmanagement, Unternehmensorganisation, Unternehmenslogistik, Fabrikplanung, Auftragsmanagement, Lifecycle Management, Instandhaltung, Modellierung, Simulation und Geschäftsprozessoptimierung. Darüber hinaus ist Sihn Vize-Präsident der „International Society of Agile Manufacturing“ und internationaler Herausgeber der Zeitschrift „Agility and Global Competition“ sowie Gastherausgeber des „International Journal of Technology Management (IJTM)“.

© Dr. Eberhard Veit

Eberhard VEIT

Geschäftsführer, 4.0-Ve IT GbR - Aufsichtsratsbüro
(D - Göppingen)

Nach Stationen bei Märklin und Kärcher war Dr. DI Eberhard Veit bei der Festo AG von 1997 bis 2016 Vorstand bzw. Vorstandsvorsitzender. Aktuell arbeitet Veit mit seinem eigenen Unternehmen „4.0-Ve IT“ mit führenden Familien- und Technologie-Unternehmen zusammen und ist in verschiedenen Aufsichtsräten von Top-Unternehmen. „4.0-Ve IT“ zählt zu den fünf größten Aufsichtsbüros Deutschlands. Gleichzeitig war er im Leitungskreis Industrie 4.0 (Deutschland und EU) und im Innovationsrat der Bundesrepublik mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem Kabinett. Veit ist Vorstand des VDMA (, Senator im Kuratorium von acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und Mitglied in Kuratorien mehrerer Forschungseinrichtungen. Für seine Verdienste in der Wirtschaft und Bildung erhielt er u.a. den Deutschen Innovationspreis und die Staufermedaille in Gold.

© H. Zoegl

Thomas WELSER

Vorsitzender der Konzernholding/CEO, Welser Profile
(A – Waidhofen an der Ybbs)

Mag. Ing. Thomas Welser ist seit 1.1.2019 Vorsitzender der Konzernholding und CEO der Unternehmensgruppe Welser Profile. Das Unternehmen ist in elfter Generation in Familienbesitz. Zu Welsers Agenden gehören Marketing und Vertrieb sowie die Geschäftsführung diverser Vertriebsniederlassungen der Unternehmensgruppe. Welser hat an der Wirtschaftsuniversität Wien Handelswissenschaften studiert und ist seit 1997 in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. Er ist zudem Verwaltungsratspräsident der Welser AG, Schweiz, Funktionär der Wirtschaftskammer Österreich und Mitglied des Bundesvorstandes der Industriellenvereinigung Österreich.