Entsendung von Mitarbeitern nach Österreich

Immer wieder führen deutsche Unternehmen Aufträge in Österreich durch und entsenden hierfür ihre eigenen Mitarbeiter nach Österreich. Wir bieten in diesen Fällen unsere Unterstützung an.

Entsendung von Mitarbeitern © Fotolia/Jakub Jirsák

Bei der Entsendung von Mitarbeitern gibt es zahlreiche Melde- und Bereithaltungspflichten zu beachten. Angefangen bei der

  • Meldung der Mitarbeiter bei der Zentralen Koordinationsstelle des Bundesministeriums für Finanzen für die Kontrolle illegaler Beschäftigung und Bereithaltung dieser Meldung für den Gesamtentsendezeitraum vor Ort,
  • Beantragung der A1-Bescheinigung und Bereithaltung dieser Bescheinigung für den Gesamtentsendezeitraum vor Ort sowie
  • der Bereithaltung der Lohnunterlagen (d.h. Arbeitsvertrag oder Dienstzettel und Lohnzettel und Lohnzahlungsnachweise oder Banküberweisungsbelege und Lohnaufzeichnungen und Arbeitszeitaufzeichnungen sowie Unterlagen betreffend die Lohneinstufung zur Überprüfung des dem/der entsandten Arbeitnehmers/in für die Dauer der Beschäftigung nach den österreichischen Rechtsvorschriften gebührenden Entgelts in deutscher Sprache) für den Gesamtentsendezeitraum am Arbeits-/Einsatzort bereitzuhalten.

Wir unterstützen Sie gerne bei den umfangreichen Melde- und Bereithaltungspflichten, so dass Sie sich voll und ganz auf die Abwicklung des Auftrages konzentrieren können.

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner